• "Hallorke"
    Halle hat einen fairen Städtekaffee!erfahre mehr

Fairtrade-Town

Halle (Saale) ist eine von drei Fairtrade-Towns in Sachsen-Anhalt.
Im November 2015 hat Halle den Titel „Fairtrade-Town“ von Transfair e.V. Deutschland überreicht bekommen. Im Jahr 2017 wurde der Titel erneut bestätigt.


Egal auf welchem Kontinent oder in welchem Land: Menschen wollen mit ihrer Arbeit mindestens so viel verdienen, dass sie davon leben können. Mit der Kampagne möchten wir das Bewusstsein unter den Verbraucher/innen bezüglich der negativen Auswirkungen des
Welthandels auf die Produzent/innen stärken.

Schaffen wir eine bessere Welt!
Weitere Infos zur Kampagne „Fairtrade-Stadt“ siehe auch:
www.fairtrade-towns.de

Zum Erhalt des Titels haben wir folgende Kriterien erfüllt:

Die Stadt hat beschlossen, dass die Kampagne Fairtrade-Stadt unterstützt wird und dass zu allen Sitzungen der Ausschüsse und des Stadtrates sowie im Büro des Oberbürgermeisters Fairtrade-Kaffee sowie ein weiteres Produkt aus fairem Handel verwendet wird.

In den lokalen Einzelhandelsgeschäften werden gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Gaststätten werden Fairtrade-Produkte ausgeschenkt.

Eine lokale Steuerungsgruppe begleitet und koordiniert alle Aktivitäten im Rahmen der Kampagne Fairtrade-Stadt vor Ort.

In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fairtrade-Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zu Fairem Handel durchgeführt.

Die örtlichen Medien (Presse, Rundfunk, Fernsehen) berichten über die Aktivitäten im Rahmen der Kampagne „Fairtrade-Stadt“.


Projektgruppe

  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; Stadtverband Halle (Saale)  


Cookies sind für den Betrieb der Webseite erforderlich. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok