• "Hallorke"
    Halle hat einen fairen Städtekaffee!erfahre mehr

Halle hat einen Fairen Städtekaffee- "Hallorke"


Faire Städtekaffees und -schokoladen sind ein Instrument, um faire Produkte bekannter zu machen und auch als Marketingsinstrumente für Städte zu nutzen.
Faire Städtekaffees und -schokoladen werden in anderen Städten sowohl in vielen Geschäften, beim Stadtmarketing und in gastronomischen Einrichtungen angeboten.

Es handelt sich beim fairen Städtekaffee in Halle um einen Kaffee aus dem Zusammenschluss von kleinen Kooperativen im Hochland Nicaraguas. Nähere Infos zu dem Kaffee sind zu finden unter www.cafe-chavalo.de

Der Kaffee wird in Leipzig bzw. in Nordrhein-Westfalen geröstet. Der Kaffee ist biologisch angebaut und fair produziert. Auf der Kaffeetüte steht allerdings kein Fairtrade-Siegel, sondern er ist vom Weltladen-Dachverband zertifiziert (dies ist eine Möglichkeit für kleinere Erzeuger, fair gehandelte Produkte zu vermarkten, ohne den doch nicht unerheblichen Preis für die Fairtrade-Siegelung zu bezahlen).


Der Name ist hallespezifisch. "Lorke" ist aus der halleschen Mundart und bedeutet "Brühe".


Den Kaffee gibt es seit Anfang Oktober 2014 im Weltladen (Rannische Strasse 18) zu kaufen. Eine offizielle Einführung des fairen Städtekaffees fand im Stadtrat im November 2014 statt.

 

Verkaufsstellen Hallorke, Stand Dezember 2019

 

Weltladen Halle

 

EDEKA Hallmarkt

 

Edeka Schaaf, Große Ulrichstraße

 

E-Center Hermesstraße

 

E-Center Weißenfelser Straße

 

Biomarkt am Reileck

 

Rübchen e.V.

 

 

In folgenden Geschäften können Sie Ihren Mehrwegbecher wiederbefüllen lassen

 

 


Projektgruppe

  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN; Stadtverband Halle (Saale)  


Cookies sind für den Betrieb der Webseite erforderlich. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.